Konzert: Cantomania (Termin 2)

Konzert des Chors Cantomania

03.07.2022 17:00

wo: Christuskirche/OEZ, Martin-Luther-Platz, Innsbruck

Nach einer langen Pause meldet sich Cantomania mit einem besonderen Konzertprogramm zurück!

Antonio Vivaldis „Magnificat“ eröffnet den Abend. Es lotet die Gefühlswelt zwischen dem Lobgesang Marias nach Worten des Lukasevangeliums „Meine Seele preist den Herrn“ und dem tiefe Betroffenheit und Trauer ausdrückendem „Et misericordia“. Im Anschluss widmet sich Cantomania seinem künstlerischen Schwerpunkt Johann Sebastian Bach mit der selten zu hörenden Kantate BWV 144 „Nimm, was dein ist, und gehe hin“.

Der norwegische Komponist Knud Nystedt verbeugt sich mit seiner Deutung des Chorals „Komm süßer Tod“ vor dem Altmeister Johann Sebastian Bach. Zugleich führt er die Musik aber auch in neue Klangwelten und schafft so die Brücke zu Klangkompositionen der Neuzeit. In diesen Kontakt fällt auch der estnische Komponist Arvo Pärt „Da pacem Domine“ — hier in der Fassung für Chor und Streicher.

Eine ähnliche Tiefe des Klangs in Ruhe und Weichheit findet sich in Gabriel Faurés Komposition „Cantique de Jean Racine“. Den Abschluss bildet sein nahezu vergessenes „Tandem Ergo“ für Tenor-Solo, Chor und Orchester.

Der Chor Cantomania wird vom Orchester Cantomania begleitet, das sich aus Mitgliedern des Tiroler Symphonieorchesters und Lehrkräften Tiroler Musikschulen zusammensetzt. Als Solisten konnten Britta Ströher, Maria Zeichart, Kristina Quintabà und Christoph Rösel gewonnen werden.

Veranstaltung in Kalender übernehmen

Diesen Termin drucken