Tag des Judentums

Festvortrag: Jüdische Diaspora - Jüdische Museen

17.01.2023 18:30 – 20:30

wo: Haus der Begegnung

Das Christentum ist in seinem Selbstverständnis wesentlich mit dem Judentum verbunden. Im Jahr 2000 hat der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) den „17. Jänner – Tag des Judentums“ als Gedenktag im Kirchenjahr eingeführt. Dabei sollen sich die Christen in besonderer Weise ihrer Weggemeinschaft mit dem Judentum bewusst werden und zugleich des von ihnen an jüdischen Menschen und ihrem Glauben begangenen Unrechts in der Geschichte gedenken. Das Datum für den Tag des Judentums ist bewusst gewählt: Den Geist dieses Tages sollen die Kirchen in die anschließende weltweite „Gebetswoche für die Einheit der Christen“ (18. bis 25. Jänner) weitertragen.

Referent: Dr. Hanno Loewy, Direktor des Jüdischen Museums Hohenems

Kontakt: Dr. Magdalena Modler-El Abdaoui

Anmeldung bis: Freitag, 13. Januar 2023

Veranstalter: Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter: Der Bischof der Diözese Innsbruck und der Superintendent der Evangelischen Kirche für Salzburg-Tirol laden ein.

Anmelde-E-Mail: hdb.kurse@dibk.at

Veranstaltung in Kalender übernehmen

Diesen Termin drucken